Semantische Informationsverarbeitung im Finanzsektor

Investmententscheidungen benötigen detaillierte Informationen über den Status, die Chancen und Risiken bestimmter Märkte, Branchen und einzelner Firmen. Investment-Profis verwenden heute sehr viel Zeit darauf, diese Informationen aus einer Reihe unterschiedlicher Quellen zusammenzusuchen und zu einem gemeinsamen Bild zusammenzufügen. Die Arbeitsgruppe von Prof. Stuckenschmidt arbeitet an semantischen Methoden der Informationsverarbeitung, welche die Suche und Integration solcher Informationen unterstützt. Im Rahmen des Projektes werden unterschiedliche bestehende Informationsquellen verknüpft und Methoden zur gezielten Identifikation bestimmter Informationen in Textdokumenten entwickelt.

Ziel der Methoden ist es, den Experten zu unterstützen und hierdurch zum einen Zeit zu sparen und zum anderen zu verhindern, dass relevante Informationen übersehen werden, die einen Einfluss auf die Investitionsentscheidung gehabt hätten. Die Arbeiten sind als Langzeitprojekt angelegt, aktuell sind Arbeiten bis mindestens Ende 2016 geplant.